Logo DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg – Hessen

Mit Blut spenden Mut spenden – das taten auch die Fußballerinnen des FC Ellwangen 1913

24.11.2016

Stefanie Fritzsche

Die Fußballerinnen des FC Ellwangen gehören zu den 15.000 Menschen, die tagtäglich in Deutschland ihr Blut spenden müssen , damit alle Patienten ausreichend mit Blut versorgt werden können. Blutspender - das sind ganz besondere Menschen, denn sie zeigen mit ihrer Blutspende gesellschaftliches Engagement und übernehmen Verantwortung. Die Sportlerinnen spendeten am 23. November in Ellwangen beim Blutspendetermin des DRK und verschoben dafür sogar ihr Training! Neun der insgesamt 20 Spielerinnen konnten durch ihre Spende Patienten helfen, sechs von ihnen trauten sich zum ersten Mal. Wir sprachen mit der Trainerin Katja Illenberger.

Wie sind Sie auf die Idee zur Blutspende gekommen?
 
Ich bin schon seit vielen Jahren regelmäßiger Blutspender (57). Als ich mich vor zwei Monaten umsah wann ich wieder gehen kann, fiel mir der Termin Ende November in Ellwangen auf.
Da kam mir spontan die Idee meine Mannschaft zu fragen ob sie mitgehen würden.
Ich schrieb eine Mail, wer Interesse hat an einer "ganzen anderen Einheit" und ob sich
ein paar finden würden, die mitgehen. Es kamen rasch Zusagen. Termin im Kalender vermerkt, fertig.
 
Warum haben Sie die Trainingseinheit sogar dafür verschoben?
Mittwoch ist einer unserer Haupttrainingstage und beides geht natürlich nicht an einem Tag - Training und Blutspenden. Deshalb haben wir die Mittwochs-Einheit auf Donnerstag verschoben. Alles nur eine Frage der Organisation.
 
Blutspende und Sport – geht das?
Ja, doch das geht sogar sehr gut. Die meisten Sportler sind fit, haben einen gesunden Körper und sind "hart im Nehmen" Natürlich würden wir jetzt nicht an einem Freitagabend Blutspenden gehen wenn wir am Samstagnachmittag ein Spiel hätten, aber mit einer halben Woche Abstand zum nächsten Wettkampf sehe ich da gar kein Problem.

Wir danken sehr herzlich für dieses phantastische Engagement und drücken die Daumen für das nächste Spiel gegen den TSV Albeck.

BILDER ZUM BEITRAG

KOMMENTARE ZUM BEITRAG

Momentan sind noch keine Kommentare vorhanden.

Schreiben Sie einen Kommentar