Logo DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg – Hessen

Poststreik gefährdet Blutspendetermine des DRK

17.06.2015

Stefanie Fritzsche

Durch verspätet zugestellte Einladungen droht Versorgungsengpass in den Krankenhäusern – besonders gefragt: Blutgruppe 0 Rhesus Negativ

Der aktuelle Poststreik zeigt auch im Blutspendewesen erste Auswirkungen. Regelmäßige Blutspender werden zu den Blutspendeterminen per Brief eingeladen. Durch den Poststreik erfolgt eine zu späte Zustellung. Da aktuell durch Wetter und Feiertagswochen die Vorräte an Blut und Blutpräparaten rasch schmelzen, bittet der DRK-Blutspendedienst die Blutspendetermine in jedem Fall wahrzunehmen. Aktuelle Blutspendetermine sind unter www.blutspende.de abrufbar, auch erfolgt eine besondere Plakatierung im jeweiligen Ort.

 

Besonders betroffen sind die Vorräte an Blutkonserven der Blutgruppe 0 Rhesus negativ. In der Regel wird nur blutgruppengleiches Blut übertragen. Die Blutgruppe 0 Rhesus negativ kann allen Empfängern übertragen werden und ist daher besonders für Notfallsituationen wichtig, wenn keine Zeit bleibt, um den Patienten vollständig zu untersuchen und schnell Blut zur Verfügung gestellt werden muss. Diesen Patienten kann nur geholfen werden wenn genügend gespendetes Blut zur Verfügung steht.

 

Der DRK-Blutspendedienst hofft auf diesem Wege alle Spender zu erreichen, damit diese nicht dem Termin fernbleiben. Im schlimmsten Fall könnte dies dazu führen, dass Operationen verschoben werden müssen. Knapp 3.000 Blutspenden täglich werden im Versorgungsgebiet Baden-Württemberg und Hessen für Therapien und Operationen in den Krankenhäusern benötigt. Wenn Blutspender nun den Terminen fern bleiben, weil die Einladung nicht rechtzeitig im Briefkasten liegt und sie von dem Termin zu spät erfahren schmelzen die Lagerbestände noch schneller. Die vor uns liegende Sommerzeit mit heißen Temperaturen und Urlaubsreisen könnte den Effekt dazu verstärken. Das DRK bittet daher auch Familie und Freunde zur Blutspende mitzubringen.

 

Blutspender, die sichergehen möchten, ihre Einladung für den nächsten Blutspendetermin zu erhalten, können sich für die Einladung per E-Mail registrieren: www.blutspende.de/email

 

Jede Spende zählt. Blut spenden kann Jeder von 18 bis zur Vollendung des 72. Lebensjahres, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

BILDER ZUM BEITRAG

KOMMENTARE ZUM BEITRAG

Benameur tahar 08.04.2016, 19:20 Uhr

ich habe blutspende um erst mall 01-02-2016 und 2 mall um 31-03-2016 Ist 60 Tage genug für mich Um zu spende n mein Blut wieder Was ist die gesetzliche Zeit zwischen jeder Spende 60 tag ober 90 tag

DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen 01.07.2015, 13:59 Uhr

Hallo Heidemarie, tatsächlich rechnen wir 4 Spenden innerhalb von 365 Tagen. Dies ist für Deine Gesundheit wichtig, da Dein Körper Zeit braucht, um das Blut ausreichend nachzubilden. Das funktioniert nicht nach dem Kalenderjahr. Aber auch wenn Du hättest spenden dürfen, wärst Du dann lange Zeit gesperrt gewesen und hättest uns zu einem späteren Zeitpunkt gefehlt. Wir freuen uns daher auf jeden Fall über Deine Spende im Juli oder August. Da brauchen wir Deine 0neg Spende auch garantiert sehr dringend. Ganz herzlichen Dank für Dein Engagement.

Michael 19.06.2015, 13:53 Uhr

Das ist so. Ich muss genauso aufpassen. Wenn man auch als Mann direkt nach den 56 Tagen wieder spendet überschneidet sich die Jahresspende um ca. 14 Tage. Warum gehen Sie nicht einfach immer direkt nach der 4 Jahresspende? Sie haben doch jeweils 1/4 Jahr Zeit. Natürlich können Sie die 4 Spenden in 8 Monaten abrocken, dann ist aber für den Rest Feierabend...

Brand Heidemarie 18.06.2015, 17:38 Uhr

Wollte Heute Spendetermin warnehmen wurde aber abgewiesen. Angeblich wird nicht das laufende Kalenderjahr gerechnet in dem ich 4 x Spenden kann
sondern Rückrechnung zum Juni 2014 as wird als Jahr gerechnet ????? Es wäre meine 69 Spendegewesen
und ich habe Blutgr. 0 Rh neg. Warum wird nicht das Jahr 2014 und das Jahr 2015 für 4 x angerechnet. Der Abstand zur letzten Spende hätte gepasst.????
Da wir aufgerufen Blut zu Spenden und Überhaupt meine Blutgruppe und dann eine solche Berechnung ??????? Spende Nr. 15357452

Schreiben Sie einen Kommentar